Training 1a&b – Dienstag (09-10h & 10.15-11.15h)
24. April 2014
 

Rückenretter

Gegen Schmerzen im unteren und oberen Rücken

Der Rückenretter besteht aus drei unterschiedlich hohen Sockeln sowie zwei verschiedene Aufsätze (2D-Aufsatz zur zweidimensionalen Wirbelsäulenkorrektur und 360°-Aufsatz zur Dehnung in alle Richtungen).
1 grossen Keil mit einem Winkel von 18 Grad

Durch eine überhöhte Spannung in den Faszien und Muskeln entstehen die meisten Rückenschmerzen. Die Ursachen müssen wir dafür oft in unseren täglichen Bewegungsgewohnheiten suchen: Wir sitzen zu viel und dies in gebeugter Haltung, haben die Arme meist vor dem Körper und überstrecken permanent unseren Nacken.

Die Muskeln und Faszien im Brust-, Bauch- sowie Hüftbereich, sind dadurch meist verkürzt und werden kaum noch gedehnt. Rückenstrecker und Gesässmuskulatur, an der Rückseite des Körpers, müssen zunehmend dagegen ziehen, um den Körper so aufrecht halten zu können. Daraus entstehen Zugspannungen, die viel zu hoch sind. Der Druck auf Gelenke und Bandscheiben steigt dadurch so stark, dass Muskeln zunehmend überfordert werden und der Körper vor einer drohenden Schädigung warnt. Und dies zeigt sich uns in Form von Rückenschmerzen.
Hier kommt der neue Retter zum Einsatz: Das verkürzte Gewebe im vorderen Körperbereich wird wieder ausgedehnt, wodurch es flexibler wird. Durch regelmässiges Üben werden die Spannungen an der Körpervorderseite und so auch die im Rücken- und Gesässbereich abgebaut. Der Rückenretter ist der perfekte Begleiter für ein solches nachhaltiges Training. Er hilft ebenso bei der Rückbildung von Rundrücken, Hohlkreuz, Spinalkanalstenose und Gleitwirbeln.


error: Der Inhalt dieser Seite ist geschützt!